Primark kommt ins LOOP5 nach Weiterstadt

LOOP5 holt Publikumsmagneten Primark als Ankermieter
Große Shoperöffnung der angesagten irischen Modekette für 2015 geplant
Weiterstadt, 20. Februar 2014. Die beliebte Modekette Primark wird 2015 einen Store im LOOP5, dem Shopping- und Freizeitcenter in Weiterstadt, eröffnen. Vor kurzem wurde der Mietvertrag mit dem neuen Ankermieter unterzeichnet. Der neue Primark-Shop wird insgesamt 5.400 Quadratmeter Verkaufsfläche umfassen und über Ladenflächen im Untergeschoss und Erdgeschoss des Centers verfügen. Auch in Deutschland feiert das Modeunternehmen mit Sitz in Dublin (Irland) riesige Erfolge mit toller Mode zu tollen Preisen.
Um dem neuen Großmieter des LOOP5 optimale Bedingungen zu bieten, beginnen bereits im Jahre 2014 notwendige Umbauten im LOOP5. Der Centerbetrieb wird reibungslos weiterlaufen. Die Vorbereitungen bringen auch Änderungen für einige Läden: Die Modeanbieter S. Oliver und C&A werden in der ersten Jahreshälfte 2014 neue Ladenflächen im LOOP5 beziehen. Für die Mieter Thalia und Ernsting‘s Family wurden die Umzüge bereits abgeschlossen.
Im Zuge der Umstrukturierungen haben der Discounter Aldi und der Spielwarenanbieter Intertoys im Februar 2014 ihre Geschäfte im Center geschlossen. „Das LOOP5 mit 175 Shops bietet schon jetzt eines der umfassendsten Modesortimente im Einzugsgebiet. Wir sind auf dem Weg, der größte und modernste Fashion-Anbieter in der gesamten Region zu werden. Daher passt Primark – derzeit einer der erfolgreichsten Modeanbieter in Europa – optimal ins LOOP5. Auch für unsere Ausrichtung auf Familien ist der neue Publikumsmagnet gut gewählt, denn Primark ist gerade für jüngere Menschen ein absoluter Renner“, sagte Thorsten Machus, Center Manager des LOOP5.

jetzt kommentieren? 21. Februar 2014

Darmstadt unter Strom 2013


Gestern stand Darmstadt wieder unter Strom. Zum Abschluss des Latenight-Shoppings gab es ein Abschlusshighlight auf dem Marktplatz. Dazu sangen die beiden Ex-Kandidaten Nica und Joe vom Eurovision Song Contest. Video: Yves Mertens

jetzt kommentieren? 11. Mai 2013

Am 1. April 2012 verkaufsoffener Sonntag in Darmstadt


Am 1. April – dem ersten verkaufsoffenen Sonntag im Jahr – präsentiert der Darmstadt Citymarketing e.V. ein frühlingshaftes Programm für die ganze Familie. Anlässlich des „Darmstädter Frühlings“ haben die Geschäfte der Innenstadt von 12 bis 18 Uhr geöffnet.
Bereits ab 10 Uhr kann in vielen Darmstädter Cafés nach Herzenslust gefrühstückt und gebruncht werden. Auch um die Mittagszeit bietet die Innenstadt eine große Auswahl an kulinarischen Leckerbissen.
Im CITY CARREE bietet die 5. Darmstädter Fahrradausstellung den idealen Rahmen, um sich auf die Outdoorsaison einzustellen. Unter freiem Himmel präsentieren die Händler die neuesten Modelle und beraten rund um das Thema „Fahrrad“. Schauen, fragen, testen, kaufen – all das können Sie bei der Fahrradaustellung im CITY CARREE.
Erstmals versteigert das Darmstädter Bürger- und Ordnungsamt rund 30 Fund- Fahrräder. Ab 12 Uhr können die Räder auf dem Luisenplatz (vor der Sparkasse) besichtigt werden. Um 15 Uhr beginnt Bürgermeister Rafael Reißer mit der Auktion. Die Fahrräder gehen an den/ die Meistbietende/n nur gegen sofortige Barzahlung.
Am verkaufsoffenen Sonntag stehen Ihnen alle Parkhäuser von Q-Park zum günstigen Maximaltarif von 4 Euro zur Verfügung.

jetzt kommentieren? 01. April 2012

SchnickSchnackShopping VOl.3 in der Tanzschule Bäulke


Volle Strassen – volles Haus.
Bereits zum dritten Mal fand das SchnickSchnackShopping – Der Handmade Markt – in der Tanzschule Bäulke in Darmstadt statt. Draussen staute sich derart der Verkehr, dass mehrmals Durchsagen gemacht werden mussten, wegen wild geparkter Fahrzeuge, an denen Autos und Busse nur schlecht vorbeikamen.
Weitere Infos, Aussteller, Termine und Standbuchungen unter http://schnickschnackshopping.blogspot.com/ oder bei Facebook.

jetzt kommentieren? 11. März 2012

Feuer & Eis – Winter Late Night Shopping in Darmstadt


Video von Andre Zahedi mit einen Canon 5D Mark II. Weitere Darmstädter Impressionen hier.

jetzt kommentieren? 02. Dezember 2010

1000 Geschenke im LOOP5 in Weiterstadt


1000 Geschenke regnete es gestern am Samstag, den 9. Oktober 2010 im LOOP5 in Weiterstadt, anläßlich des 1. Geburtstages des Mega-Einkaufszentrums. Als Hauptgewinn winkte ein MacBook Pro, sowie ein iPad – zur Verfügung gestellt von re:Store. Entsprechend groß war der Andrang im Plaza Nord im LOOP5.

bisher 1 Kommentar 10. Oktober 2010

FASHION CITY EAST in Offenbach

fashion-city-east in offenbach
Jungdesigner in Deutschland haben nur selten Gelegenheit, ihre Kreationen einem interessierten Publikum zu präsentieren. Am 21. und 22. August 2010 bietet FASHION CITY im Hafen 2 in Offenbach eine Plattform für Modedesigner, Labels und Couturiers, ihre Entwürfe eine interessierten Publikum vorzustellen und zu verkaufen.

Das Programm am Samstag, den 21.08.2010:

11-21 Uhr Messe mit fashion cafe
12 Uhr Eröffnung mit OB Horst Schneider
21 Uhr Modenschau mit DJ Beatris Monteiro
22 Uhr Open-Air-Kino und Nachtcafe INFO

Das Programm am Sonntag, den 22.08.2010:

11-19 Uhr Messe mit fashion cafe
Klangwolke von Lasse-Marc Riek

Bei schönem Wetter (und NUR am Sonntag):
Open-Air-Kleiderflohmarkt für private Verkäufer nach vorheriger Anmeldung per Mail an
fashion (at) pont9.de; Standgebühr 10 Euro

Weitere Infos unter fashioncityeast.de
An der Modenschau beteiligen sich SchülerInnen der schule für mode grafik design unter Leitung von Daniela Ballweg.

In 2007 und 2008 fand die Messe in Frankfurt am Main im UFO über dem Cocoon Club statt. 2009 zog sie unter dem Namen FASHION CITY WEST in ein Hochhaus in der City West. Nach drei Jahren in Frankfurt wandert die Messe nun an den Kreativstandort Offenbach am Main.

jetzt kommentieren? 21. August 2010

LOOP5 in ZDF-Reportage


Letzten Sonntag zeigte das ZDF eine Reportage über das LOOP5 in Weiterstadt und das dadurch angeblich ausgelöste Ladensterben in Darmstadt, Weiterstadt und Umgebung. Vergessen wird dabei leider, dass bereits Jahre vor dem Bau des LOOP5 Läden geschlossen wurden und neue eröffneten. Im Film wurde der Crash-Gigastore genannt, der während der Dreharbeiten theatralisch geschlossen wurde, obwohl der gleiche Besitzer Jahre vorher einen Levis-Store im Luisencenter, später im Carree auflöste. Ausserdem einen Streetwear-Laden am McDonalds und zwei Sportswear-Läden (neben dem Eiscafe Venezia und im Luisen-Center) schloss. Dem gegenüber stehen erfolgreiche und innovative Läden wie das korrekt am Marktplatz, Volls Menswear in der Schulstasse, Heckmann Mode in der Wilhelminen-strasse, Kemal im Carree und seit kurzem Hechler & Nickel in der Wilhelminenstrasse 7 b / Am Alten Landtag. Nicht vergessen sollte man die drei Läden von Railslide in der Schulstrasse und in der Ludwigspassage.

Sicherlich war es sehr unglücklich, dass der Parkhausbetreiber Q-Park in der Eröffnungswoche vom LOOP5 die Parkgebühren kräftig erhöhte. Um aber zu testen, ob alles nur an den hohen Parkhausgebühren liegt, sollte das Darmstädter Citymarketing an einem Tag oder besser in einer Woche die Parkgebühren der kaufenden Kundschaft übernehmen.

Mindestens drei Jahre vor Eröffnung des LOOP5 in Weiterstadt wurden alle Ladeninhaber in Darmstadt und Umgebung vom Betreiber Sonae Sierra gefragt, ob sie Interesse haben ein Geschäft im neuen LOOP5 zu eröffnen. Dielmann, Sport Hübner, Henschel & Ropertz, Techel, Hamm und weitere bekannte Läden aus der Region erkannten die Chancen und Möglichkeiten und eröffneten Filialen im neuen Shopping-Center auf der grünen Wiese.

Obwohl es nach aussen hin so aussieht als würden nur die üblichen Ketten im LOOP5 zu finden sein, so sind doch viele Läden bekannter Marken inhabergeführt oder Franchise-Konzepte. Wirkliche sogenannte Ketten sind lediglich P&C, Aldi, C&A, Hennes & Mauritz, Desigual usw.

Das Ladensterben hat aber noch ganz andere Ursachen, die nirgends erwähnt werden! Die jungen Generationen kaufen heute globaler ein. Entweder im Internet in diversen Online-Shops, Ebay, Amazon usw. oder im Amerika-Urlaub bei Abercrombie, Hollister, Levi’s, Apple und weiteren bekannten Flagship-Stores. Dort wird Shopping regelrecht zelebriert. Mit Türstehern am Ladeneingang, da mehr Leute in die Läden wollen als sie aufnehmen können. Ein günstiger Dollarkurs kommt hinzu. Viele lassen sich sogar die Sachen aus den USA schicken und zahlen viel Porto und Zölle.

In London und Mailand gibt es bereits Abercrombie-Stores. Weitere werden folgen, aber mit Zunahme der Läden werden die Marken auch unattraktiver. Seit Eröffnung des momentan noch einzigen Hollister-Stores in der Frankfurter MyZeil, gibt es am Eingang nach wie vor Schlangen am Eingang (siehe Video).

Grosse Versender wie Otto wiederum nehmen dem Einzelhandel mehr und mehr Kunden ab, weil sie Jeans, Geschenkartikel, Haushaltsartikel, usw. mit monatlichen Raten bezahlen können. Im Versandhandel haben Kunden sogar mehr Rechte als im Laden. Umtauschrecht (auch bei Nichtgefallen) von 14-30 Tagen und Portoerstattung. Man kann also in Ruhe zuhause probieren, während man sich im Laden gleich entscheiden muss.

Am Schluss bleibt nun die Frage:
Liegt das Ladensterben an hohen Parkhausgebühren?
Am Shopping-Center LOOP5?
Falsche Konzepte?
Am Internet?
Oder ganz einfach am Trend der Zeit?

Mehr zum Thema “ZDF zeigt Film über Loop 5 und Darmstädter Einzelhandel von Klaus Honold” bei echo-online.

bisher 1 Kommentar 03. August 2010

my-jeans.de im Loop5 umgezogen

my-jeans im Loop5 in Weiterstadt Nach drei Monaten auf einer Interimsfläche im Loop5 in Weiterstadt ist my-jeans.de in den Shop 1.06 zwischen Runnerspoint und Nici umgezogen. Präsentiert werden nun auf 93qm und in bis zu 4,25m Höhe Jeans und Shirts von Dockers, G-Star, Herrlicher, Joker, Lee, Levi’s, Mavi, Replay, Salsa, Scotch & Soda, Wrangler und vielen weiteren bekannten Marken. Ein Blickfang ist die Verkaufstheke von ENTEDIMENSION Einrichtungen in einer Bretterhaufen-Optik. Aktuelle Infos und spezielle Angebote findet man auch bei Facebook.

jetzt kommentieren? 17. März 2010

Modenschau bei Henschel & Ropertz mit GNTM Jennifer Hof

Henschel & Ropertz Modenschau mit Jennifer Hof
Gestern verwöhnte das Modehaus Henschel & Ropertz in Darmstadt wieder seine Kunden auf allen Etagen. Im Erdgeschoss gabs housige Beats von H&R-Resident DJ Ufuk auf die Ohren und Cocktails. Im ersten Stock Live Music von Groove Control und im zweiten Stock eine Modenschau mit Germany’s next Topmodel Jennifer Hof, Gewinnerin der 3. Staffel. Über 100 Fotos von diesem Event findet man bei Facebook.

jetzt kommentieren? 06. März 2010

ältere Beiträge


Themen

Orte

Links

Monatsarchiv

Feeds