Posts gespeichert unter 'Partys'

Boom Gang Live in Weiterstadt


KVW weiß auch außerhalb der Kampagne zu feiern
Der Karneval Verein Weiterstadt wird dieses Jahr 66 Jahre alt. Grund genug mal so richtig auf die Pauke zu hauen. Und das nicht nur zur besten Kampagnenzeit, sondern auch im Frühjahr, wenn keiner mehr an Fastnacht denkt. Ein Geburtstagsgeschenk der besonderen Art ist das schon wert. Für die Weiterstädter bucht der KVW die Boom Band, deren Slogan „wir machen Musik tanzbar“ vier Stunden lang über 250 Menschen im Bürgerzentrum begeistert. Als HR1-Band 2012 gekürt und kometenhaft seit 2008 aufgestiegen, sind die vier Sunnyboys um Sänger Michael MiBo Bock erfolgsverwöhnt.
Kurz nach 20:00 Uhr kündigt ein sichtlich aufgeregter Ahmad Aichah vom KVW die Band an und macht aus der selbsternannten „leckersten Boygroup“ mal eben die „schnuckeligste“. Kein Problem, denn zum Anbeißen sehen die Jungs „im besten Boygroupalter“ allemal aus. Fast ganz in schwarz, mit ein paar weißen Akzenten betreten sie die Bühne und starten in den Konzertmarathon. Aller Anfang ist schwer, so auch an diesem Abend. Technik und Beleuchtung – diesmal nicht von der Veranstaltungs GmbH des GVW, des SVW und des KVW geliefert – lassen ein wenig zu wünschen übrig. Auch der Einstieg mit den sanfteren Discosongs der 80er Jahre verwandelt das Publikum noch nicht in die ersehnten tobenden Massen. Dann bringt MiBo es auf den Punkt, fordert die Zuhörer einfach mal auf, sich mitsamt den Stehtischen Richtung Bühne zu bewegen um die klaffende Lücke zu schließen. Auch die Musik tut ihr übriges, die Band taut sichtlich auf. Mit rockigen Songs von der Bloodhound Gang und Amy Winehouse, die deutlich basslastiger sind, überträgt sich die gute Stimmung via Schwingungen auf die Gäste. Aus vereinzeltem Taktgewippe werden Dutzende tanzende Füße … später zuckende Leiber. Das Eis ist gebrochen.
Schlag auf Schlag geht es jetzt mit den gecoverten Hits, manche wesentlich besser als im Original anzuhören. Die gelegentlichen Pausen brauchen Gäste und Band gleichermaßen zum Atem schöpfen. Man treibt sich gegenseitig zu Höchstleistungen an, nichts wird ausgelassen … Headbanging … Refrain im Chor mitsingen … winkende Arme … die Meute tobt. Der vorher verschluckte Besenstiel ist verdaut und liefert Energie für den Rest der Nacht. Am Ende sieht man zufriedene, wenn auch erschöpfte Gesichter bei der Band, dem Veranstalter und erst recht dem Publikum.

Fotos von Tommy Igiel findet man bei Facebook. Weitere Fotos von Kathrin Keil hier.

jetzt kommentieren? 28. April 2013

Boom Gang präsentiert Album “All Gung Ho”


Letzten Samstag präsentierte die Darmstädter Band Boom Gang ihr erstes Album “All Gung Ho” live in der Centralstation in Darmstadt. Bis dahin war die Boom Gang dem Publikum als, wie sie sich selbst gern bezeichnen, “leckerste (Cover-)Band der Welt” bestens bekannt. Doch nun wagen sich die fünf Musiker auf neue Pfade und haben ein ganzes Album mit eigenen Songs im typischen Discorock-Sound produziert. Als Produzent stand Nozie Katzmann zur Seite.

jetzt kommentieren? 27. November 2012

Le Diner En Blanc 2012 in Darmstadt


Am Freitrag trafen sich zum vierten Mal in Darmstadt hunderte weiss gekleidete Leute zum Le Diner En Blanc 2012 vor dem Darmstädter Staatstheater. Das Video zeigt ein paar Impressionen. Bei echo-online gibt es einen ausführlichen Bericht. Wer nächstes Jahr dabei sein möchte, der sollte sich die aktuellen Infos bei Facebook besorgen.

jetzt kommentieren? 16. Juni 2012

10 Jahre CinemaxX Darmstadt

10 Jahre CinemaxX Darmstadt
Gestern feierte das CinemaxX Darmstadt mit Freunden, Partnern und Mitarbeitern seinen 10. Geburtstag. Anschliessend wurde der Film “Alice im Wunderland” in 3D Digital gezeigt. Bei Facebook findet man eine kleine Galerie von der Feier.

jetzt kommentieren? 09. März 2010

SAVEE COUTURE FASHION FOR CHARITY in Frankfurt

SAVEE COUTURE FASHION FOR CHARITY in Frankfurt
Am Samstag, den 13. Februat 2010 findet die erste Charity-Veranstaltung mit Modenschauen zugunsten des Frankfurter Städelmuseums statt. Feiern für einen guten Zweck! Der Eintritt von 20 Euro geht zur Unterstützung der Finanzierung des neuen Städel-Erweiterungsbaus in voller Höhe an den STÄDELCLUB.
Es werden brandneue Outfits aus den USA gezeigt, die Savee Couture-Designerin Tracy Ngyuen extra für diesen Abend mitbringt und z.T. auch selbst präsentiert! Darüber hinaus werden nicht nur die Finalisten des großen Savee Couture Modelwettbewerbs im Rahmen der Modenschauen den Catwalk betreten, sondern natürlich auch die Gewinnerin Jennifer Ezzedine. Weitere Modelle werden von den Society-Ladies Jutta Giovo, Gabriela Goldenberg, Lili Tesler, Doreen Seidel, Mia, Miriam Schwarz, Sandra Latko und Tatjana Gsell präsentiert. Durch das Programm führen Ayfer Arslan und Gina-Lisa Lohfink.
Zu den Modenschauen von 20:00 bis 22:00 Uhr sind die Getränke umsonst! Einlass ist ab 19:00 Uhr, Programmbeginn 20:00 Uhr.
Adresse: Velvet Club, Weißfrauenstr. 12-16, 60311 Frankfurt am Main. Weitere Infos unter www.fashion-charity.de.

jetzt kommentieren? 10. Februar 2010

Nacht der Clubs in Darmstadt

Nacht der Clubs

Nacht der Clubs: Ein Hoch auf Darmstadts Nachtleben Am Montag, dem 28. Dezember, geht das interaktive Darmstädter Party-Event in die nunmehr neunte Runde: die Nacht der Clubs. Darmstadts Nachtschwärmer und Party-Hopper haben wieder die Gelegenheit, mit einem Ticket durch insgesamt sieben Clubs zu tingeln, sich neun unterschiedliche Livebands anzuschauen und zu sieben DJ-Sets das Tanzbein zu schwingen. Und auch der Shuttle-Bus, der die Feiernden von Club zu Club durch die lange Nacht chauffiert, ist wieder gratis. Wie bereits in den letzten beiden Jahren gibt es auch in den Shuttle-Bussen ein Unterhaltungsprogramm mit zwei außergewöhnlichen Live-Acts, das die Gäste schon auf dem Weg von einem Club zum nächsten musikalisch einstimmen soll. Die Auswahl der Bands und DJs ist gewohnt erstklassig und vielseitig: von Ska-Punk (Rantanplan aus Hamburg) über Indie und Elektro (Yucca aus Nürnberg) über Reggae (Concrete Jungle aus Darmstadt) und Rock-Covers (Pfund aus Darmstadt) bis hin zu deutschsprachigem HipHop (K-Rings Brothers aus dem Odenwald).  Auch dieses Jahr werden die Livebands wieder zeitversetzt in den verschiedenen Clubs auftreten, teilweise mit Pausen und in mehreren Blöcken sowie eingerahmt von erstklassigen DJ-Sets. So haben die Besucher wieder die Gelegenheit, mehrere Konzerte an einem Abend zu erleben und noch länger zu feiern. Es entsteht eine Party, die in ständiger Bewegung ist, das Publikum reist von Bühne zu Bühne und mischt sich in den Clubs immer wieder neu. Jeder Gast hat die freie Wahl, wo er sich am wohlsten fühlt, und wann er weiterziehen möchte. Kurzum: Die neunte Nacht der Clubs wird kurzweiliger denn je.
Tickets sind ab 01. Dezember am Vorverkaufsschalter der Centralstation, im Fritz-Ticketshop im “Zucker” und im Ticketshop Luisencenter erhältlich.

Nacht der Clubs: Mit 1 Ticket in 7 Darmstädter Clubs, Shuttle-Service inklusive
Mit dabei: Centralstation, Das Waben, 603qm, Goldene Krone, Bessunger Knabenschule, Stella und Oetinger Villa
VVK 8,00 € (zzgl. Gebühren*) AK 10,00 € Einlass 21.00 h

Weitere Informationen zur Veranstaltung und zu den einzelnen Bands unter www.klangwerker.net

jetzt kommentieren? 10. Dezember 2009

Cocktail Tour in Frankfurt

www.cocktail-tour.de
Das Rampenlicht auf die Frankfurter Innenstadt bitte! Am Freitag, den 14. November ist es soweit! Die Cocktail Tour kommt nach unzähligen Städten in ganz Deutschland endlich auch nach Frankfurt am Main. Eine Tour durch die besten Bars der Stadt und eine sensationelle Abschlussparty in nur einer Nacht!. Ab 19:00 Uhr ziehen die Cocktailfans durch “Mainhattan City” von einer Szene-Bar zur nächsten und erhalten dabei eine Kostprobe aus der bunten Welt der süßen Mixgetränke. Das Angebot verspricht nicht nur einen Einblick in die vielseitige Welt der besten Bars und Lounges sondern lädt die Gäste ab 23:00 Uhr zur Abschlussparty ins LivingXXL ein. Alles was die Gäste dazu benötigen ist das Kombiticket, mit dem sie in jeder Bar einen köstlichen Cocktail erhalten und freien Eintritt zur Abschlussparty haben. Das Kombiticket ist im Vorverkauf bis zum 13. November für € 17,- und an der Abendkasse für € 19,- in allen teilnehmenden Bars erhältlich.

Ablauf der Cocktail-Tour
Die Gäste sind durch den Erwerb des Cocktail-Tour Kombitickets berechtigt in den Genuss eines Probiercocktails, in jeder teilnehmenden Lokalität, zu kommen. Der Cocktail wird gegen Vorlage des Cocktail-Tour Kombitickets zumeist direkt an der Bar serviert. Die Reihenfolge, in welcher die einzelnen Location besucht werden, kann von den Gästen frei gewählt werden. Die Nummerierung auf dem Cocktail-Tour Flyer bzw. Kombiticket dient lediglich der Orientierung.

Die teilnehmenden Bars sind

Louisiana » www.louisiana.de
Tower Bar » www.tower-bar.de 
Alex » www.alexgastro.de 
Yours Australian Sportsbar » www.yours-bars.de 
Yours Irish Pub » www.yours-bars.de 
Bonsai Lounge » www.bonsai-lounge.com 
Havanna Bar » www.havanna-bar-ffm.de

Kartenvorverkauf in allen teilnehmenden Locations.

Weitere Infos gibt es hier

Quelle und Foto www.cocktail-tour.de

bisher 1 Kommentar 02. November 2009

Halloween Burg Frankenstein News

Todes Stimmen bei Halloween auf Burg Frankenstein
Die gruselige Veranstaltung „Todesstimmen“ können Gruselfans zum Preis von 50 Euro pro Person am 4. und 5. November erleben. Noch gibt es freie Plätze, die sich Interessenten unter www.frankenstein-halloween.de reservieren lassen können. Informationen gibt’s auch unter 06151/ 501 501.

Burg Frankenstein / Mühltal bei Darmstadt: Spannende Unterhaltung, historisches Wissen gepaart mit Gruseleffekten, bietet der „Tapfere Martin“ am 4. Und 5. November auf Burg Frankenstein bei Darmstadt dem gruselfreudigen Publikum. Er lädt zu einer schauerlichen Reise in zwei Akten durch das Mittelalter ein, zeigt Sitten und Gebräuche rund um Tod und Hinrichtungen.
Denn die Elite der Antike und des Mittelalters war äußerst erfolgreich im Erfinden von grausamen Todesarten. War es Sadismus oder sollte es potenzielle Verbrecher und Staatsfeinde davon abhalten, die Gesetze der Staatsmacht zu übertreten? Wir wissen es nicht! Wie jedoch erlebt ein Verurteilter die letzten Minuten vor seiner Hinrichtung?
Bei einem Rundgang durch die Burg führt der „Tapfere Martin“ anschaulich in die Situation des Delinquenten ein. Er lässt die Besucher messerscharf, knüppeldick und himmelhoch baumelnd an dieser Frage zugrunde gehen.

Im zweiten Akt empfängt der Spielmann die Gäste und geleitet sie zum Festsaal. Er spielt mit Moritaten und Liedern von Gevatter Tod auf. Dann lässt er die Teilnehmer am eigenen Leibe erfahren, wie es jenen erging, die auf der Hinrichtungsstätte ihr Leben ließen. Oder jenen, die schuldig – oder auch manchmal nicht – verhöhnt wurden. Nun ist es an den Gästen, Gottesurteile zu bestehen:
Wer wird an den Pranger gestellt, wer die Feuerprobe vollziehen, wer den Totentanz tanzen? „Rettet Eure Seele und erwerbt Ablass, solange es noch geht“, rät der „Tapfere Martin“. „Aber nur wer ohne Schuld ist, kann es wagen, den Schierlingsbecher zu leeren. Und nur dem Arglosen wird der Bissen nicht im Halse stecken bleiben“, sagt der Veranstalter.

jetzt kommentieren? 22. Oktober 2009

Fash’n Wiesn in Frankfurt mit Marcus Schenkenberg

Fash'n Wiesn in Frankfurt mit Marcus Schenkenberg
Nicht nur München hat sein Oktoberfest auf den Wiesn, sondern auch Frankfurt. Genauer gesagt sogar eine Fash’n Wiesn, die am Samstag, den 26. September 2009 im neuen Eddy Hausmann Zelt um 18 Uhr auf dem großen Freiplatz am Honsell-Dreieck in Frankfurt startet. Topmodel Marcus Schenkenberg und weitere Models präsentieren um 20 Uhr eine Perlenschmuck- und Trachten-Modenschau.

Das Programm:
18 Uhr:
FASH’N Wiesn (www.fashn-wiesn.de)

19 Uhr:
RTL- & n-tv Moderatorin Jennifer Knäble zapft an

20 Uhr:
Topmodel Marcus Schenkenberg & Models
präsentieren Perlenschmuck- und Trachten-Modenschau

21 Uhr:
Auftritt Schlagerstar Olaf Henning („Cowboy und Indianer“)

24 Uhr:
Aftershowparty im Living

VIP-Karten € 35,- inkl. € 15,- Verzehr
Reservierungen nur unter:
www.FASHN-Wiesn.de

TV-Spot bei RTL-Hessen

jetzt kommentieren? 21. September 2009

T-Mobile Local Support Miniramp Challenge am 15.8.

bmx

Große Action in der Miniramp! Der BMX-Park an der Stadtmauer in Darmstadt wird am 15. August 2009 Gastgeber der dritten T-Mobile Local Support Miniramp Challenge sein. Die mit Spine und Subbox ausgestattete Minirampe ist eine der wenigen contest-tauglichen Outdoor Spots in Deutschland und hat sich schon vor 2 Jahren als Austragungsort dieser Local Support Challenge bewährt.

Wie für den Local Support üblich, wird bei der Miniramp Challenge in Zweier-Teams gestartet. Für die Gewinner der Profi-Wertung winken Spot Support im Wert von € 4.000 für eine Location ihrer Wahl sowie eine BBQ Party. Auch die Amateure dürfen sich auf fette Preise wie zum Beispiel ein filmerisches Portrait auf der Webseite von Freedom BMX und hochwertigen Stuff von Pro-tec und dem Twenty Inch Shop freuen.

Die Local Support Miniramp Challenge ist zudem die offizielle Qualifikation für die Summer Session der T-Mobile Extreme Playgrounds am 30. August 2009 in der Wasserski-Arena in Pinneberg bei Hamburg. Vor Ort wird es keine offene Qualifikation mehr geben. Somit ist dies die einzige Möglichkeit, sich einen Startplatz für den internationalen Miniramp-Contest dort zu sichern und gemeinsam mit eingeladenen Superstars wie Rob Darden und Harry Main anzutreten. Die 3 besten Profi-Fahrer sowie – dank der T-Mobile Wildcard – auch der beste Amateur dürfen sich über eine Qualifikation freuen.

Doch damit ist es noch nicht genug – die Anreise lohnt sich gleich doppelt: Am Sonntag geht es dann auf der Street-Fläche weiter. Die Darmstädter Locals runden das BMX Wochenende mit ihrem Street Contest perfekt ab. Vielleicht gelingt es sogar einem Fahrer den Doppelsieg mit nach Hause zu nehmen?!

Disziplin:
BMX Miniramp

Location:
BMX-Park an der Stadtmauer
Lindenhofstraße
64287 Darmstadt

Doors Open:
11 Uhr, Contest Start 14 Uh

Format:
Teamchallenge! Jedes Team besteht aus zwei Fahrern, deren Einzelscores in die Teamwertung einfließen.

Zeitplan:
11 Uhr Doors Open
14 Uhr Qualifikation Amateure
16 Uhr Qualifikation Profis
18 Uhr Finale Amateure und Profis

Preise Teamwertung:
1. Preis Pro Team: Spot Support in Höhe von € 4.000
2. Preis Pro Team: Ein BBQ für das Team und seine Freunde an seinem Spot

1. Preis Amateur Team: Team Portrait auf der Freedom BMX Website, eine komplette Schutz-Ausrüstung von Pro-tec und Stuff vom Twenty Inch Shop
2. Preis Amateur-Team: VIP Tickets für die T-Mobile Extreme Playgrounds und Stuff vom Twenty Inch Shop
3. Preis Amateur-Team: Stuff vom Twenty Inch Shop

Qualifikation T-Mobile Extreme Playgrounds:
Die jeweils drei besten Profis sowie der beste Amateur (T-Mobile Wildcard) qualifizieren sich automatisch für die Summer Session der T-Mobile Extreme Playgrounds am 30. August 2009 in Pinneberg bei Hamburg.

Specials:
• kostenloses BBQ für alle Fahrer
• keine Startgebühr
• Eintritt frei!

Bitte beachten:
Bei der Local Support Miniramp Challenge besteht Helmpflicht. Alle Teilnehmer unter 18 Jahren müssen zudem einen Haftungsausschluss von einem Erziehungsberechtigten unterschrieben mitbringen. Den Haftungsausschluss gibt es hier zum Download.

bisher 1 Kommentar 08. August 2009

ältere Beiträge


Themen

Orte

Links

Monatsarchiv

Feeds