Posts gespeichert unter 'Seeheim-Jugenheim'

Newcomerfestival in Seeheim-Jugenheim

mai09-329

Beim vierten Newcomer-Festivalam 30. Oktober  in Seeheim-Jugenheim werden fünf Amateurbands ihr Bestes geben. Die Zuschauer entscheiden mit ihrer Stimmabgabe über die beste Band. Jede Band präsentiert eine andere Stilrichtung. Mit dabei sind die Gruppen „Stage Riot“ (Alternative), „Mad Cow Diseas“ (Pop, Rock, Grunge, Blues), Confession of Confusion“ (Pop-Punkcore), „Crisis“ (Alternative) und „Mona Lisa“ (Rock/Metall). Die jugendlichen Nachwuchskünstler stammen alle aus der Gemeinde Seeheim-Jugenheim und aus der näheren Umgebung. Zu einem Gastauftritt hat sich die Gruppe „Narko“ Rock, Grunge, Alternative) aus der französischen Schwesterstadt Villenave d´Ornon an.

Im letzten Jahr verwandelten über 400 Besucher die Sport- und Kulturhalle in eine Rockarena. Gewinnerband war „Confession of Confusion“, die auch in diesem Jahr ihren Titel verteidigen will.

Als Auszeichnung winkt der besten Gruppe ein Aufenthalt in der französischen Schwesterstadt Villenave d´Ornon. Dort kann sie gemeinsam mit einer französischen Band in einem professionellen Ton-Studio der Stadt eine CD aufnehmen.

Newcomerfestival „Amateur-Jugend-Rockbands“
30. Oktober 2009, 19.00 Uhr
Sport- und Kulturhalle, Schulstraße 18, Seeheim-Jugenheim
Kommunale Jugendförderung
Eintritt: 4,– Euro

jetzt kommentieren? 29. Oktober 2009

Tag der offenen Tür bei der Lufthansa in Seeheim

Tag der offenen Tür bei der Lufthansa in Seeheim
Tausende besuchten heute das neue Lufthansa Training & Conference Center in Seeheim, das vor einigen Tagen offiziell eröffnet wurde. Nach gut zwei Jahren Bauzeit entstand ein neues zentrales Schulungszentrum für die rund 110.000 Lufthanseaten in aller Welt. Für rund 100 Millionen Euro enstanden in Seeheim 483 Zimmer für Schulungs- und Tagungsgäste, 80 Trainingsräume für Gruppen von vier bis 45 Personen, elf Räume speziell für IT-Schulungen und ein Bankettsaal für 600 Personen. Ferner mehrere Restaurants mit Außenterrasse, Bierkeller und Vinothek mit Bibliothek, sowie ein Schwimmbad mit Saunen und Fitnessbereich, zwei Kegelbahnen, Poolbillard und Mountainbikeverleih. Wir haben über 70 Fotos gemacht.

bisher 1 Kommentar 01. März 2009

Tausende Fußballfans friedlich beim Public Viewing

[flashvideo filename=http://www.da-news.de/videos/corsot.flv image=http://www.da-news.de/videos/corso.jpg /]

Darmstadt/ Landkreise Darmstadt-Dieburg/ Bergstraße/ Groß-Gerau/ Odenwald: (ots) – Rund 18.000 Menschen nahmen an den Public Viewing Veranstaltungen in den südhessischen Landkreisen und der Stadt Darmstadt teil. Die Spektakel vor den Großleinwänden und den anschließenden Feierlichkeiten verliefen friedlich.
In Darmstadt sahen etwa 6000 Fans, darunter auch viele Familien, den Sieg der deutschen Mannschaft im Carree und Centralstation. In den Landkreisen war der größte Zulauf an der Bergstraße mit etwa 7000 Fußballanhängern zu verzeichnen. Im Kreis Darmstadt-Dieburg verfolgten etwa 2600 Begeisterte das Geschehen auf dem Rasen. Geringeren Zuspruch meldete die Polizei aus den Kreisen Groß-Gerau (etwa 1600) und Odenwald (etwa 700). Bei Einlasskontrollen zu den Schauplätzen wurden in Ober-Ramstadt Betäubungsmittel und in Darmstadt ein Messer sichergestellt. In beiden Fällen haben sich die Besitzer strafrechtlich zu verantworten.
Nach dem Spiel zogen vielerorts die fröhlich Feiernden zu Fuß und in Autocorsos durch die Straßen. Vereinzelt beschwerten sich Anwohner über das Zünden von Feuerwerkskörpern und hupenden Fahrzeugkolonnen.
Wegen Taschendiebstahls wurden in Darmstadt im Carree drei Personen festgenommen. In Erbach wurde ein Streifenwagen mit einem Glas beworfen. Das Fahrzeug wurde leicht beschädigt.
Die Erwartungen der Polizei, dass es ein friedliches Fußballfest zwischen den Fangruppen geben könnte, haben sich trotz dieser Vorfälle erfüllt.

jetzt kommentieren? 26. Juni 2008

Seeheim-Jugenheim: Ehemann tötet Ehefrau

Darmstadt-Dieburg (ots) – Am 15.05.08 kam es kurz vor 19.00 Uhr in der Wilhelm-Leuschner-Str. in Seeheim-Jugenheim zu einer tätlichen Auseinandersetzung. Zwischen dem getrennt lebenden 47 jährigen Ehemann seiner 43 jährigen Frau war es vermutlich in der Wohnung der Ehefrau zu einer Auseinandersetzung gekommen, in deren Verlauf der Mann mit einem Messer die Frau schwer verletzte. Die Frau konnte noch vor die Haustür flüchten, wo sie von Nachbarn aufgefunden wurde. Der Täter rannte nach der Tat in den Garten des Anwesens u. verletzte sich ebenfalls mit einem Messer. Beide wurden nach der Erstversorgung in verschiedenen Kliniken in Darmstadt verbracht. Die Frau verstarb in der Klinik, beim operierten Ehemann besteht keine Lebensgefahr. Nähere Umstände der Tat sind noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Es wird nachberichtet.

jetzt kommentieren? 16. Mai 2008


Themen

Orte

Links

Monatsarchiv

Feeds