Posts gespeichert unter 'Pfungstadt'

Tierdankfest 2009

tdf-086

Anläßlich zum Tierschutztag am 04. Oktober feierten gleich sechs Tierschutzorganisationen heute das Tierschutzfest. Die Tierheime Darmstadt, Pfungstadt, Münster, Babenhausen, Tiere in Not Odenwald und die Keller-Ranch in Weiterstadt.  Alle Vereine boten verschiedene Highlights. Hundesportvorführungen, Livemusik, Flohmärkte und Hundeschauen waren nur einige davon.  Alle Tierschutzorganisationen wurden dabei von Media Markt und Zoo Kölle in Weiterstadt unterstützt. Das Darmstädter Echo druckte wie auch im letzten Jahr ein “Echo-spezial” zum Tierdankfest, damit möglichst viele Tierfreunde auf die Veranstaltungen aufmerksam wurden. Ein voller Erfolg, da sind sich alle beteiligten Tierschützer und Tierfreunde einig.

jetzt kommentieren? 03. Oktober 2009

Tierschutzfall in Pfungstadt aufgedeckt

Das Ordnungsamt der Stadt Pfungstadt hat mit zu Hilfeleistung des Tierschutzvereins Pfungstadt und dem Veterinäramt des Landkreises Darmstadt-Dieburg einen Tierschutzfall in Pfungstadt aufgedeckt. Übler Geruch stieg den Mitarbeitern des Tierheims beim Betreten der Wohnung in die Nase. 17 Katzen, allesamt Rassetiere, zwei Farbmäuse und ein trotz der Widrigkeiten aufgeweckter Chihuahua wurden vorgefunden. Zwei Katzenwelpen waren tot. Die Wohnung war stark verunreinigt, überall lag Kot und Abfall herum. Das in diesem ganzen Chaos auch noch ein Mensch gelebt hat, ist unvorstellbar sagt Tierheimleiterin Kirsten Wagner. Nach ersten Angaben wollte der Tierhalter eine Katzenzucht betreiben. Die Tiere wurden beschlagnahmt und ins Tierheim gebracht. Dort herrscht nun Ausnahmezustand. Alle Katzen müssen erst einmal in Karantäne und tierärztlich versorgt werden. Der Pflege- und Gesundheitszustand der Tiere sei katastrophal. Das Tierheim hofft nun auf Spenden, denn die Kosten für die Behandlung der Tiere wird ein immenses Loch in die Tierheimkasse reißen.

Foto Tierheim Pfungstadt

Foto Tierheim Pfungstadt

Foto Tierheim Pfungstadt

Foto Tierheim Pfungstadt

Foto Tierheim Pfungstadt

Foto Tierheim Pfungstadt

bisher 1 Kommentar 25. September 2009

Tausende Fußballfans friedlich beim Public Viewing

[flashvideo filename=http://www.da-news.de/videos/corsot.flv image=http://www.da-news.de/videos/corso.jpg /]

Darmstadt/ Landkreise Darmstadt-Dieburg/ Bergstraße/ Groß-Gerau/ Odenwald: (ots) – Rund 18.000 Menschen nahmen an den Public Viewing Veranstaltungen in den südhessischen Landkreisen und der Stadt Darmstadt teil. Die Spektakel vor den Großleinwänden und den anschließenden Feierlichkeiten verliefen friedlich.
In Darmstadt sahen etwa 6000 Fans, darunter auch viele Familien, den Sieg der deutschen Mannschaft im Carree und Centralstation. In den Landkreisen war der größte Zulauf an der Bergstraße mit etwa 7000 Fußballanhängern zu verzeichnen. Im Kreis Darmstadt-Dieburg verfolgten etwa 2600 Begeisterte das Geschehen auf dem Rasen. Geringeren Zuspruch meldete die Polizei aus den Kreisen Groß-Gerau (etwa 1600) und Odenwald (etwa 700). Bei Einlasskontrollen zu den Schauplätzen wurden in Ober-Ramstadt Betäubungsmittel und in Darmstadt ein Messer sichergestellt. In beiden Fällen haben sich die Besitzer strafrechtlich zu verantworten.
Nach dem Spiel zogen vielerorts die fröhlich Feiernden zu Fuß und in Autocorsos durch die Straßen. Vereinzelt beschwerten sich Anwohner über das Zünden von Feuerwerkskörpern und hupenden Fahrzeugkolonnen.
Wegen Taschendiebstahls wurden in Darmstadt im Carree drei Personen festgenommen. In Erbach wurde ein Streifenwagen mit einem Glas beworfen. Das Fahrzeug wurde leicht beschädigt.
Die Erwartungen der Polizei, dass es ein friedliches Fußballfest zwischen den Fangruppen geben könnte, haben sich trotz dieser Vorfälle erfüllt.

jetzt kommentieren? 26. Juni 2008

Pfungstadt: GROSSBRAND IN REIFENLAGER

Grossbrand in Reifenlager in Pfungstadt - Foto von Günther Jockel
Ein Brand (Foto: Günther Jockel) in einem Reifenlager hat am Donnerstagnachmittag (16:30 Uhr) in Pfungstadt in der Gottlieb-Daimler-Straße Schaden in noch unbekannter Höhe verursacht. Wegen der starken Rauchentwicklung forderte die Polizei die Anwohner in der Region auf, Fenster und Türen vorsorglich geschlossen zu halten. Da die Notrufnummer überlastet ist, richtete die  Polizei eine Info-Hotline unter der Nummer 06151-969-2600 ein. Über die Brandursache ist noch nichts bekannt. Unklar ist auch noch, ob Menschen verletzt wurden. Die Feuerwehren sind im Großeinsatz.
Artikel vom 31.8.2007 bei echo-online
Bildergalerie von Pressefotograf Günther Jockel bei echo-online
Bildergalerie von Darmstädter Echo Lesern bei echo-online
2 Videos in der HR-Hessenschau vom 30.8.2007 bei hr-online

jetzt kommentieren? 30. August 2007


Themen

Orte

Links

Monatsarchiv

Feeds