Monatsarchiv für Mai, 2013

5. Riedbahn Frühlingsfest lockt viele Gäste an

IMGP6014
Trotz leicht durchwachsener Witterung und vereinzelten Regenschauern zog das diesjährige Frühlingsfest in der Riedbahn wieder zahlreiche Besucher an. Bereits zum Eröffnungsgottesdienst um 15.00 Uhr waren etwa 70 Gäste da. Ursprünglich ökumenisch geplant, musste Inka Gente von der evangelischen Kirche dann doch alleine aktiv werden, denn ihr katholischer Kollege Markus Stutzenberger hatte sich unwiderruflich im schönen Stadtteil Riedbahn verfahren – obwohl er doch im Namen des Herrn unterwegs war. Sichtlich beeindruckt zeigten sich die Besucher vom Kirchengeläut, dass Dank der ev. Gemeinde vom Band lief. Einige blickten sich tatsächlich suchend nach einem Kirchturm um. Musikalisch unterlegt wurde der Gottesdienst von der Bläsergruppe „Heilig´s Blechle“ der Gemeinde. Mit Gottes Segen und ordentlich Hunger im Bauch konnte das reichhaltig bestückte Buffet eröffnet werden. Wie auch in den vergangenen Jahren sorgte die Kindertagesstätte in der Wiesenstraße für Kaffee und Kuchen, während das Bündnis für Familie AG Riedbahn, die Seniorenköche und erstmalig auch die Bürgerinitiative L(i)ebenswerte Riedbahn deftiges Grillgut, kalte Getränke und frisch gebackenen Waffeln anboten.
Die KiTa hatte ein Bastelangebot für die kleinen Gäste vorbereitet. Wer wollte, konnte bunte Ketten herstellen. Masoumeh Shegeftfard verwandelte Kindergesichter in kleine Kunstwerke und auch die Spielgelegenheiten der JuZe Riedbahn standen zur Verfügung. So war es den Erwachsenen möglich, sich einen entspannten Nachmittag zu gönnen. Im Laufe der Zeit nahm die Besucherzahl stetig zu. Bevor gegen 17:00 Uhr der TC Just Dance das Publikum mit zwei Tanzdarbietungen begeisterte, begrüßte Hauptorganisator Horst Bierach vom Bündnis für Familie AG Riedbahn die Anwesenden. Er richtete liebe Grüße von Ralf Möller, dem Bürgermeisterkandidaten der SPD, aus, der leider verhindert war. In seinem Brief freute sich Möller sehr, dass in der Riedbahn sein Wahlmotto „Gemeinsam miteinander“ bereits vorbildlich gelebt würde. Mit einer großzügigen Spende unterstützte er die Veranstaltung, deren Reinerlös diesmal zu Gunsten des Tierhilfevereins Keller Ranch gespendet wird. Gerhard Jacobi, Bürgermeisterkandidat der CDU, war selbst kurz anwesend.
Während sich am frühen Abend das Außengelände des Bürgertreffs Riedbahn nach und nach leerte, füllte sich der Jugendraum zunehmend, denn dort stand die „Juze-Disco“ auf dem Programm. Wer sich als Erwachsener traute, die Tür auch nur einen Spalt breit zu öffnen, wurde von unbarmherzig wummernden Beats, Nebelschwaden und gespenstig beleuchteten, aber strahlenden Kindergesichtern empfangen.
Rundum zufrieden mit der Besucherzahl und dem Erlös sei er gewesen, so Horst Bierach am Sonntag. Auch das Feedback aus der Nachbarschaft sei sehr gut gewesen. Die Übergabe der Geldspende werde im Laufe der nächsten Tage auf der Keller Ranch stattfinden, so Bierach abschließend.

jetzt kommentieren? 12. Mai 2013

Mission Impossible rockt die Music Station

Mission Impossible rockt die Music Station

NICHTS ist UNmöglich! Das zeigten die fünf Jungs von Mission Possible gestern Abend zum wiederholten Male in der Music Station Weiterstadt. Etwa 200 begeisterte Fans rockten drei Stunden lang bei gut gecoverten Rocksongs … satter Sound und ein tobendes Publikum ließen die Natursteinmauern der Location erzittern.

Bericht und Bilder in Kürze hier!

jetzt kommentieren? 12. Mai 2013

Darmstadt unter Strom 2013


Gestern stand Darmstadt wieder unter Strom. Zum Abschluss des Latenight-Shoppings gab es ein Abschlusshighlight auf dem Marktplatz. Dazu sangen die beiden Ex-Kandidaten Nica und Joe vom Eurovision Song Contest. Video: Yves Mertens

jetzt kommentieren? 11. Mai 2013

Erziehungspapst Jan-Uwe Rogge in Weiterstadt

Jan Uwe RoggeFoto: Clemens Fabry

Wirksame Erziehungstipps humorvoll erläutert
Der Erziehungspapst Jan-Uwe Rogge kommt auf Einladung des Fördervereins der Carl-Ulrich-Schule ins Bürgerzentrum nach Weiterstadt. Am Dienstag, den 14.5.2013 hält er einen Vortrag mit dem Titel „Viel Spaß beim Erziehen!“ Beginn der Veranstaltung ist 20.00 Uhr, Einlass ab 19.00 Uhr. Der Kartenvorverkauf startet am 4.3.2013. Die Karten sind erhältlich in der Weiterstädter Stadtbücherei, dem Stadtbüro und bei Subsonic (www.subsonicshop.de, Arheilger Str. 11, 64331 Weiterstadt). Im Vorverkauf kosten die Karten 8,50€ zzgl. 0,50€ Vorverkaufsgebühr, an der Abendkasse beträgt der Preis 11€.
In seiner bekannten humoristisch-kabarettistischen Art gibt Rogge Tipps zum Umschiffen der alltäglichen Schwierigkeiten in der Erziehung der lieben Kleine oder auch Großen. Schon der Pädagoge Pestalozzi wusste vom Erziehungsstress und hat deshalb den Eltern vor über zweihundert Jahren geraten: Lache dreimal am Tag mit deinem Kind, dann geht es dir gut. Ein ebenso aktueller wie weiser Rat, der für Humor, Gelassenheit und Unvollkommenheit in der Erziehung plädiert. Denn wer perfekt erziehen will, wer alles meint, richtig machen zu müssen, der überfordert sich und die Kinder. Natürlich fordern trotzende Kinder, die Streitigkeiten zwischen Geschwistern, aufbegehrende Pubertierende, die morgendlichen Trödeleien oder die Streuordnung im Kinderzimmer Väter und Mütter heraus, so dass vielen nicht selten das Lachen vergeht. Und trotzdem meint Jan-Uwe Rogge: Bleiben Sie gelassen! Es ist unmöglich, alles richtig zu machen! Behalten Sie Ihren Humor, Sie werden ihn brauchen, wenn Sie Ihre Kinder ins Leben begleiten und der Erziehungsalltag einem die Nerven raubt! Ohne erhobenen Zeigefinder thematisiert der Vortrag konkrete Erziehungsfragen und bietet manchmal unerwartete Antworten. Denn: Haben Sie Kinder? Dann wird Ihnen nie wieder langweilig sein!
Der unterhaltsame wie informative Abend besteht aus zwei Teilen. Nach dem Vortrag können in einer Pause Rogges Bücher erworben werden. Beim Signieren haben die Eltern dann die Möglichkeit, Fragen zu stellen und ihren ganz persönlichen Ratschlag mit nach Hause zu nehmen!

jetzt kommentieren? 11. Mai 2013

„Ceol agus ol“ in der Music Station Weiterstadt

IMGP5956
„Ceol agus ol“ in der Music Station Weiterstadt

Musik von der grünen Insel zum Vatertag
Frühschoppen gab es anlässlich des Vatertages reichlich, denn ganze Heerscharen von Ausflüglern wollten den Tag einmal außerhalb der eigenen vier Wände genießen. Livemusik gehörte meist dazu. Im Bahnhof von Weiterstadt in der Music Station von Mona Herzberger gab es ab 12:00 Uhr Irish Folk vom aller Feinsten zu hören. Die dreiköpfige Band „Ceol agus ol“ – grob übersetzt heißt das Musik und Gesöff – war bereits zum wiederholten Male zu Gast in Weiterstadt, entsprechend gut besucht war die gemütliche Location. Indoor lauschten Musikbegeisterte, wahlweise auch bei irischem Guinness, den Inselklängen. Outdoor machten Radler Pause im Biergarten.
Peter Hoffmann, Gesang und Gitarre, machte es dem Publikum leicht, sich mit der Musik zu identifizieren. Seine raue, rauchige Stimme klang passend zu den zahlreichen irischen Trinkliedern nach reichlich Whiskey und Guinness. Kurze, spaßige Erläuterungen vor den Coversongs der „Dubliners“ oder anderen bekannten Traditionals und Shantys führten gelungen in die bewegte Vergangenheit de auswanderwütigen und trinktüchtigen Inselvölkchens ein. Chris Eymann, die immer gut aufgelegte Dame am Akkordeon, holte aus ihrem kleinen roten Instrument das Letzte raus. Der Dritte im Bunde, Rudi Arndt, war entgegen seines typisch deutschen Namens sprichwörtlich von Kopf bis Fuß auf Irland eingestellt. Ganz traditionell im grün gemusterten Kilt gekleidet, spielte der die Bodhrán, eine irische Rahmentrommel.
Die gute Laune im Publikum nahm dann fastnachtähnliche Züge an, als sich bei „Drunken Sailor“ und „Wild Rover“ alle unterhakten, schunkelten und aus Leibeskräften mitsangen.
Nach drei Stunden Irish Folk vom Feinsten strahlten Zuhörer, Band und Wirtin um die Wette …
Mehr Bilder gibt es bei  Facebook.

jetzt kommentieren? 10. Mai 2013

DSDS-Star Daniele Negroni kommt ins LOOP5

Daniele Negroni
Foto: Universal Music

„Kreischalarm“ heißt es wieder am 13. Mai 2013 um 18 Uhr im LOOP5, dem Shopping- und Freizeitcenter in Weiterstadt. Denn dann wird der DSDS-Star Daniele Negroni das LOOP5 in ein Teenieparadies verwandeln. Los geht es mit einer Kurzperformance des am 12. April veröffentlichten Album „Bulletproof“. Alle, die dem charmanten Sänger nicht nur musikalisch näher kommen möchten, sind auch herzlich zur anschließenden Autogrammstunde eingeladen.
Daniele Negroni veröffentlicht mit „Bulletproof“ bereits sein zweites Album. Dafür zog er sich mit einem großen Produzententeam zurück, um an neuen Sounds zu tüfteln. Das Ergebnis sind 13 Songs, die deutlich machen, dass Daniele sich künstlerisch weiterentwickelt und schon jetzt auf ein großes musikalisches Repertoire zurückgreifen kann. Abwechslungsreich singt und rappt er sich durch das Album.
„Bulletproof“ ist das Werk eines Künstlers, der erst am Anfang seiner Karriere steht – für die Daniele aber schon seit frühsten Kindertagen kämpft: Bereits mit sechs Jahren lernte er Schlagzeug spielen, es folgten Gitarre und Gesang. Akribisch bereitete er seine Chance vor, sich bei DSDS zu beweisen: Er wurde bis ins Finale gewählt und verlor nur knapp. Doch das Ende der Castingshow bedeutete auch den Beginn seiner neuen Karriere. Die Debütsingle „Don’t Think About Me“ stieg in die Top 5 der Verkaufscharts ein, das Debütalbum „Crazy“ erreichte den 2. Platz und wurde mit der Goldenen Schallplatte geehrt.
„Für junge Menschen ist es ein besonders wichtiges Erlebnis, Ihre Idole einmal persönlich treffen zu können. Wir sind stolz darauf, dass das im LOOP5 immer wieder möglich ist“, sagt Thorsten Machus, Center Manager des LOOP5.

Auftritt & Autogrammstunde mit Daniele Negroni
Montag, 13. Mai 2013, 18:00 Uhr
LOOP5 Shoppingcenter
Gutenbergstr.5, 64331 Weiterstadt

jetzt kommentieren? 08. Mai 2013


Themen

Orte

Links

Monatsarchiv

Feeds