Monatsarchiv für November, 2008

Dorian Gray Revival bei der Airport Night in Frankfurt


Die diesjährige Airport Night war mit ca. 15.000 Besuchern wieder ein voller Erfolg. Unter dem Motto “Dorian Gray Revival” lebte auf mehreren Bühnen die Zeit der legendären Diskothek am Airport wieder auf. Top-Acts wie Culture Beat, La Bouche oder Dr. Alban ließen auf der “Dorian Gray 90´s”-Bühne alte Erinnerungen aufleben und sorgten für grandiose Stimmung. In der “Frankfurt Airport DJ-Lounge” waren unter anderem Phil Fuldner und Ulli Brenner am Mischpult und sorgten für eine volle Tanzfläche.
Außerdem begeisterten Stars wie Monrose, Mark Medlock oder Max Mutzke das Publikum auf der Condor- und der Fraport-Bühne bis spät in die Nacht.
Für leckere, internationale Verköstigung war bestens gesorgt – über die vielen Bars & Restaurants vor Ort, mobile Getränkestationen oder die Cocktail-Lounge. Wer wollte, konnte im Casino Las Vegas live erleben oder sich vom Deutschen Barista-Meister eine leckere Kaffeekreation zubereiten lassen.
Viel Andrang gab es auch bei den Verlosungen – die glücklichen Gewinner freuten sich beispielsweise über Gutscheine für Europa- und Fernostreisen oder edlen Schmuck. Unterhaltsam war auch die Karaoke-Box, denn hier konnte man seine eigene CD erstellen.
Vorfeld-Erlebnistouren rundeten das vielseitige Programm ab – hier konnten rund 3.600 Besucher den Airport außerdem mal aus einer ganz anderen Perspektive kennenlernen.

Fotos von der Airport Night 2008 in Frankfurt bei tommy.de

jetzt kommentieren? 30. November 2008

Darmstädter Weihnachtsmarkt bis 23. Dezember 2008

Fotos vom Darmstädter Weihnachtsmarkt
Pünktlich um 18 Uhr hat gestern der Darmstädter Oberbürgermeister Walter Hoffmann den Darmstädter Weihnachtsmarkt eröffnet. Trotz strömenden Schneeregen waren die Glühweinstände gut besucht. Der Weihnachtsmarkt geht traditionell bis zum 23. Dezember 2008. Wir haben die ersten Impressionen mit über 70 Fotos eingefangen, die man bei echo-online in der Foto-Galerie findet.

Das Programm:

Weitere Infos: www.darmstaedter-weihnachtsmarkt.de

Ausführlich im Lokalteil am Mittwoch (26.11.2008) im Darmstädter Echo:
Ein Glas Glühwein geht immer
Verhaltener Auftakt im Carree, Traditionelles auf dem Marktplatz – Kein Trend beim Christbaumschmuck
Artikel bei echo-online.

Pressemeldung der Stadt Darmstadt:
Darmstädter Weihnachtsmarkt 2008: Vielseitiges Programm vom Marktplatz bis in die Arkadengänge des Schlosses
Der diesjährige Weihnachtsmarkt der Wissenschaftsstadt Darmstadt wird zwischen dem 24. November und 23. Dezember vom Eigenbetrieb Bürgerhäuser und Märkte in Kooperation mit dem Darmstädter Schaustellerverband, dem Citymarketing, der Darmstadt Marketing GmbH und der TU Darmstadt auf dem Marktplatz, dem Friedensplatz und am Weißen Turm präsentiert.
“Dank der intensiven Zusammenarbeit mit diesen und vielen anderen Partnern dürfen sich die Darmstädter in diesem Jahr auf einige Neuerungen freuen: Erstmals ist es uns gelungen, den Weihnachtsmarkt auch auf den Carree-Innenhof zu erweitern und am zweiten und dritten Adventswochenende das Schloss, speziell den Parforcehof und die Arkadengänge, mit einzubeziehen. Damit wächst nicht nur das kunsthandwerkliche und kulinarische Angebot unseres Weihnachtsmarktes, so dass für jeden Geschmack etwas dabei ist, sondern es geht auch ein langgehegter Wunsch in Erfüllung”, so der zuständige Stadtrat Dr. Dierk Molter.
Oberbürgermeister Walter Hoffmann eröffnet den Darmstädter Weihnachtsmarkt am Montag (24.) um 18 Uhr am Marktbrunnen. Der Mundartdichter Werner Rühl umrahmt die Auftaktveranstaltung mit einer Lesung von Advents- und Weihnachtsgedichten.

Wie in den vergangenen Jahren wird der Darmstädter Schaustellerverband eine zehn Meter hohe Weihnachtspyramide auf dem Marktbrunnen aufbauen. Ein Weihnachtbaum aus dem Odenwald wird den Weihnachtsmarkt zusätzlich verschönern. Der Eigenbetrieb Bürgerhäuser und Märkte der Wissenschaftsstadt Darmstadt hat in diesem Jahr aus 160 Bewerbungen 60 Händler zur Beschickung des Darmstädter Weihnachtsmarktes ausgewählt. Auf der Freilichtbühne auf dem Marktplatz wird ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Auftritten von rund 30 Musik- und Gesangsgruppen präsentiert. Die Bühne selbst wird vom Darmstädter Schaustellerverband aufgestellt und finanziert.

Darmstadts Partnerstädte werden im wöchentlichen Wechsel mit landestypischem Kunsthandwerk sowie mit regionalen kulinarischen Spezialitäten dabei sein. Die ungarische Partnergemeinde Gyönk bietet während der gesamten vier Wochen den legendären Langosch an und die lettische Partnerstadt Liepaja Bernsteinschmuck und Waren aus Wolle, Holz oder Leinen.

Im Parforcehof des Schlosses werden erstmalig Kunsthandwerker ihre Arbeiten verkaufen. Die Angebotspalette umfasst eine Filzerei mit verschiedenartigen Hüten, Edelsteinschmuck, Gemälde, Skulpturen, Wandbehänge, Edelstahlobjekte, Häkelarbeiten, und Weinrebenfloristik. Auch das Staatstheater Darmstadt wird sich dort mit einem Stand präsentieren. Der Kunsthandwerkermarkt ist am zweiten und dritten Adventswochenende jeweils samstags von 14 bis 19 Uhr und sonntags von 12 bis 19 Uhr geöffnet.

An Kinder richtet sich ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit einer LegoLounge in der Centralstation, Adventsmalern in der Kunsthalle, Kinderbetreuung in der Adventsgemeinde und das Kinderprogramm im Staatstheater.
Ein besonderer Höhepunkt ist der Adventskalender an der Fassade des darmstadtiums  – ein Kooperationsprojekt der Sparkasse Darmstadt und dem darmstadtium.

Die Öffnungszeiten des Darmstädter Weihnachtsmarktes sind nach der Eröffnung am 24. November ab 18 Uhr montags bis samstags von 10.30 Uhr bis 21 Uhr, sonntags von 11:30 bis 21 Uhr. Am 28. November 2008 bietet Darmstadt wieder das “Late-Night-Shopping” an. Die Geschäfte haben in dieser Nacht bis 23:00 Uhr geöffnet.
Der Weihnachtsmarkt schließt am 23. Dezember.

Über alle Angebote auf dem Weihnachtsmarkt informiert die Broschüre „Darmstadt Weihnachten 2008“. Das Heft ist kostenlos im Ticketshop, Luisenplatz 5, und bei allen Kooperationspartnern erhältlich.

jetzt kommentieren? 25. November 2008

Airport Night 2008 – Party zwischen Jumbo-Jets und Club-Sounds


Am Donnerstag, den 27. November 2008 ab 18 Uhr ist es wieder soweit: Bereits zum dritten Mal findet die beliebte Airport Night am Frankfurter Flughafen statt. Unter dem Motto „Dorian Gray-Revival” soll an die legendäre Flughafendiskothek erinnert werden, die vor fast genau 30 Jahren hier ihre Eröffnung feierte. Passend zum Motto werden auf der Dorian Gray-Bühne in Halle A Künstler aus den 90er Jahren für Stimmung sorgen, darunter Culture Beat („Mr. Vain“), Dr. Alban („Sing Halleluja“) sowie La Bouche featuring Natascha Wright. In der DJ-Lounge im Übergang zum Fernbahnhof legen ehemalige DJs aus dem Dorian Gray (Memet und Ulli Brenner) bis in die frühen Morgenstunden Musik auf und mit Phil Fuldner sorgt einer der bekanntesten deutschen House-DJs für beste Party-Atmosphäre.

Auch Liebhaber anderer Musikrichtungen kommen auf ihre Kosten:
Auf den Bühnen in Halle B Mitte und im Übergang zum Fernbahnhof treten u.a. Stars wie Monrose („Hot Summer“/“Hit’n’Run“), Madcon (Sommerhit „Beggin“), Mark Medlock (DSDS-Gewinner 2007), Sushiduke („Hessen rockt“-Gewinner 2008), Max Mutzke („Can’t wait until tonight“) und die Master Session Group („Frankfurt Airport City“) auf.

Bereits ab 16 Uhr laden die Geschäfte in den Airport Shopping Malls zum „Christmas-Shopping“ mit  zahlreichen Sonderangeboten ein. Die erwarteten rund 15.000 Besucher können sich zudem auf kulinarische Köstlichkeiten und Autogrammstunden mit Spielern von Eintracht Frankfurt freuen.

Kostenlose Vorfeld-Busrundfahrten, attraktive Flugverlosungen, z.B. von Condor und Lufthansa, spezielle Reiseangebote sowie die Besucherterrasse im Terminal 2 erwarten die Gäste – die Airport Night verwandelt auch 2008 den Frankfurter Flughafen in eine große Party- und Erlebniszone mit außergewöhnlichem Ambiente.

Der Eintritt ist kostenlos. Die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln wird empfohlen. Weitere Informationen unter: flughafen-frankfurt.de

jetzt kommentieren? 24. November 2008

Monrose, Lexington Bridge, Rapsoul usw. beim Benefizkonzert in Gross-Gerau


Am letzten Sonntag feierten rund 800 Fans beim Benefizkonzert (über 600 Fotos hier!) für den Bundesverband Kinderhospiz e.V. in Groß-Gerau alles, was im deutschen Popgeschäft Rang und Namen hat. Monrose, Lexington Bridge, Rapsoul, Room2012, Martin Stosch und Rania genau so wie Part Six, Ken, Tania Levy, Patric Q, Jesse d”Lane, Soyanah und Ascend K. Die Stars ließen es sich nicht nehmen, in Groß-Gerau dabei zu sein. Die Akrobatikgruppe Magic Artists begeisterte mit einer exzellenten Show-Einlage. Alle Künstler verzichteten zu Gunsten der Kinderhospizarbeit in Deutschland auf ihre Gage. Bei dem Konzert waren nicht nur viele kleine und grosse Fans dabei, sondern auch betroffene Familien mit Geschwisterkindern.

Seit Sonntag, 9. November 2008, ist die Popgruppe Monrose offiziell Botschafterin der Bundesstiftung Kinderhospiz. Anlässlich des Benefizkonzertes für den Bundesverband Kinderhospiz e.V. in Groß-Gerau erhielten die Sängerinnen Mandy, Senna und Bahar die Botschafterinnen-Urkunde. Neben Monrose traten in der Jahnhalle die deutschen Popstars zu Gunsten der Kinderhospizarbeit gagenfrei auf.

Monrose ist engagiert und will betroffenen Kindern ein Lächeln schenken.

Ein Höhepunkt des Konzertes war die Ernennung der Gruppe Monrose zur Botschafterin der Bundesstiftung Kinderhospiz. Senna, Mandy und Bahar legten eine perfekte Performance hin und nahmen anschließend vom Stiftungs-Vorstand Sabine Kraft die Botschafterinnen-Urkunden entgegen. “Es ist wichtig, Leute darauf aufmerksam zu machen, sich mehr für andere einzusetzen. Wenn wir lebensbegrenzt erkrankten Kindern und Jugendlichen helfen und damit auch nur für einen kurzen Moment ein kleines Lächeln ins Gesicht zaubern, dann macht es uns glücklich. Wir wollen für andere Menschen da sein.” sagt Sängerin Bahar über ihr Engagement als Botschafterin.

[flash]http://de.youtube.com/watch?v=FFO99quAQps[/flash]

Auch die Fans machen mit.

Nicht nur die Gruppe, sondern auch ihre Anhänger setzen sich für die Kinderhospizarbeit ein. Erst im April 2008 spendete der Monrose-Fanclub dem Bundesverband Kinderhospiz e.V. 6″000 Euro. Bundesverband-Geschäftsführerin Sabine Kraft ist begeistert, dass sich Band und Fans gleichermaßen für die Kinderhospizarbeit engagieren. “Wir haben mit Monrose Botschafterinnen gefunden, über die wir viele Menschen erreichen können. Das hilft uns, das häufig tabuisierte Thema „unheilbar kranke Kinder“ noch bekannter zu machen. Und mit diesen tollen Fans noch umso mehr. Kompliment und Dank an alle, die uns unterstützen.”

Der Bundesverband Kinderhospiz e.V. ist der anerkannte Dachverband der Kinderhospizorganisationen in Deutschland. Er wurde 2002 gegründet und ist als mildtätig anerkannt. Ziel des Bundesverband Kinderhospiz e.V. ist die fachliche und qualitative Entwicklung und Vernetzung der Kinderhospizarbeit in Deutschland. Er ist Ansprechstelle für Politik, Fachleute, Betroffene und Interessierte. Durch Öffentlichkeitsarbeit möchte der Bundesverband Kinderhospiz erreichen, dass mehr Menschen besser über Kinderhospizarbeit und die Situation in Deutschland informiert sind.

Die Bundesstiftung Kinderhospiz geht aus dem Bundesverband Kinderhospiz e.V. hervor. Die Stiftung hat das Ziel, die Kinderhospizarbeit zu fördern und betroffene Kinder, Jugendliche und ihre Angehörigen zu unterstützen. Dies bedeutet unter anderem: Schaffung von Musiktherapie-Angeboten, Einrichtung und Gestaltung von Abschiedsräumen, Ausstattung von Spielzimmern, Aufbau eines neuen Kinderhospizdienstes sowie Unterstützung von Bezugspersonen und Geschwisterkindern bei der Unterbringung, um dem Betroffenen nahe zu sein. Botschafter der Bundesstiftung sind neben Monrose auch die Schauspielerin Ann-Kathrin Kramer sowie der Zeichner und Cartoonist Peter Gaymann.

Weitere Infos:

www.bundesstiftung-kinderhospiz.de
www.bundesverband-kinderhospiz.de
www.kinderhospiz-charity.de

Spendenkonto
Bankhaus Mayer, Freiburg
Konto 14 27 008
BLZ 680 300 00

Weitere Fotos:
GG-Action
Echo-Online Galerie 1
Echo-Online Galerie 2

Bericht mit Video bei RTL-Hessen

bisher 2 Kommentare 11. November 2008

Video Halloween auf der Burg Frankenstein am 1.11.2008


Halloween Burg Frankenstein 1.11.2008 from da-news.de on Vimeo.

jetzt kommentieren? 06. November 2008

Halloween auf der Burg Frankenstein

Fotos vom Halloween auf der Burg Frankenstein
Wenn die Burg-Glocken leuten, laute Angstschreie die Nacht erfüllen und gruselige Kreaturen umherirren, ist es wieder soweit – Halloween auf Deutschlands schaurigster Festung, der Burg Frankstein zwischen Mühltal und Darmstadt-Eberstadt.
Um Punkt 20 Uhr öffneten Frankensteins Gehilfen das Burgtor, um ihre ahnungslosen und wehrlosen Opfer zu empfangen. Mehr als 70 Monster, Vampire, Wehrwölfe, Geister und sonstige Geschöpfe der Nacht jagten die Massen durch Burghof, Graben und Verließ.
Auf der Hauptbühne, neben dem Turm des Schreckens, fanden zahlreiche Shows statt, unter anderem eine abgeänderte und Halloween gerechte Version von „Rotkäppchen“, sowie der Monster-Tanz:  „Thriller“ von Micheal Jackson. Gruseliger wie das Original.
Im Burghof, dem Ballsaal der Vampire, lernte das Frankenstein-Publikum die Blutsauger höchstpersönlich kennen. So wurden einige Besucher von Vampirella mit Peitschenhieben bestraft oder von ihren männlichen Gefährten in einen Sarg gesteckt.
Wer dann noch nicht genug hatte, konnte sich an den Pranger heften oder auf der Henker-Bühne quälen lassen. Und wem dies alles dann doch zu gespenstig war, dem blieb immer noch die weniger gruselige Bratwurst am Imbiss-Stand.
Unsere neue Reporterin Lena G. hat am Samstag 178 Fotos beim Halloween auf der Burg Frankenstein gemacht. Ein Video folgt in den nächsten Tagen!

jetzt kommentieren? 02. November 2008

Wohnungsbrand in der Neckarstrasse in Darmstadt


Wohnungsbrand Darmstadt Neckarstrasse from da-news.de on Vimeo.
Gegen 13 Uhr, während alles zum verkaufsoffenen Sonntag in die Darmstädter Innenstadt strömte, wurde die Darmstädter Berufsfeuerwehr zu einem Wohnungsbrand in die Neckarstrasse gerufen.
Der Gesamtschaden wird auf 60.000 EUR geschätzt. Der Brand in dem Ein-Zimmer-Appartement konnte bereits nach 20 Minuten gelöscht werden.

bisher 1 Kommentar 02. November 2008

planet radio Guerilla Griller beim Burger King in Darmstadt

[flash]http://de.youtube.com/watch?v=AMPaMRC6v0c[/flash]
Am gestrigen Freitag (31. Oktober 2008) fielen die planet radio Guerilla Griller beim Burger King in der Elisabethenstrasse in Darmstadt ein. Ab 16 Uhr gab es eine halbe Stunde WHOPPER® for free, was natürlich für einigen Auflauf in der Fussgängerzone sorgte. Watch the Video! Fotos bei darmstadt.eins.de.

jetzt kommentieren? 01. November 2008


Themen

Orte

Links

Monatsarchiv

Feeds